Versagen Schraubdom im Test

Versagen Schraubdom im Test

Mit additiven Fertigungsverfahren (3D-Druck) können thermoplastische endlosfaserverstärkte Faserverbundbauteile direkt und ohne Werkzeuge individuell funktionalisiert bedruckt werden. Die bereits gute Anbindung zwischen additiv gefertigter Struktur und Faserverbundhalbzeug wird durch das Versagensbild der Schraubdome deutlich: Das Versagen tritt nicht in der Grenzfläche, sondern innerhalb der additiv gefertigten Struktur auf. Dies zeigt, dass die Grenzflächenhaftung bereits die Festigkeit der additiv gefertigten Struktur übertrifft.

Photo info

Popular tags

Navigator

  • RTM-Werkzeug zur Herstellung monolithischer Coupon-Probekörper
  • Epoxy-Matrix (li.) und PU-Matrix (re.)
  • Internationales Eureka-Projektkonsortium in D, A und CH
  • Carbongewebe
  • Abzugsgatter für Carbonfaserrovings
  • Einfluss der Aktivierungszeit
  • Infrarot-Aktivierungsmodul
  • 3D-Druck-Demonstrator mit aufgedruckten Funktionselementen
  • Versagen Schraubdom im Test
View more information