Impakt auf metastabile austenitische Stahlfasern

Impakt auf metastabile austenitische Stahlfasern

Veränderung der magnetischen Eigenschaften der metastabilen, austenitischen Stahlfasern an der Oberfläche von impaktierten Hybridprobekörpern in Abhängigkeit der Impaktenergie

Das Projekt „Multifunktionale Metall-C-Faser-Kunststoff-Verbunde für schadenstolerante und elektrisch leitfähige Leichtbaustrukturen“ erforscht und verbessert institutsübergreifend ein faserbasierte Hybridkonzept. Es ermöglicht eine lastgerechte Laminatgestaltung, faltenfreies Drapieren komplex gekrümmter Strukturen und Anwendung von voll automatisierten, etablierten Verarbeitungstechnologien.

Photo info

Popular tags

Navigator

  • Betonmischen
  • Querschliff von Edelstahlfaserbündeln
  • Querschliff von kupferbeschichteten niedriglegierten Stahlfaserbündeln
  • Querschliffe
  • Impakt auf metastabile austenitische Stahlfasern
  • adaptiertes ARTM Schieberwerkzeug
  • GMA Augsburg Haupteingang
  • GMA: Vorbereitung einer Zugprüfung
  • Fördermittel für AMARETO TUD ILK
View more information