1701: Großserienfähiger Prozess (LEIKA)

1701: Großserienfähiger Prozess (LEIKA)

Im Prozess-Entwicklungszentrum am ILK setzten die FOREL-Wissenschaftler den im LEIKA-Projekt konzipierten kombinierten Press- und Hinterspritz-Prozess um.

Im Gemeinschaftsprojekt LEIKA – Leichtbau-Karosserien – entwickelten Wissenschaftler und Industriepartner des Forschungs- und Technologiezentrums für ressourceneffiziente Leichtbaustrukturen der Elektromobilität (FOREL) eine neuartige Bauweise für Elektrofahrzeuge. Dabei spezialisierten sie sich auf Hybridwerkstoffe aus Faser-Kunststoff-Verbunden (FKV) und Metall.

Photo info

Popular tags

Navigator

  • 17/01: Prüfstand im Testlabor von Premium AEROTEC
  • 17/01: IVW Vorlesungsexkursion 1
  • 17/01: IVW Vorlesungsexkursion 2
  • 17/01: Multi-Material-Bodengruppe
  • 1701: Großserienfähiger Prozess (LEIKA)
  • 17/01: Roving Applicator
  • 17/01: Greifer-/Positionierungssystem
  • 17/01: Fertigung in Serie
  • 17/01: Simulation am virtuellen Zwilling
View more information